08.08.2019. Probleme mit dem Solarsystem und ein volles Programm

Der Donnerstagmorgen bricht an und mit ihm ein neuer Tag mit vollem Programm, weil wir um neun Uhr einen Termin mit dem Webasto Spezialisten haben.
Wir fahren los und Tobi setzt mich unterwegs in der Stadt ab, weil ich einen Empfangsschein für ein Paket aus der Schweiz ausfüllen muss.

Leider hat mir dabei die Dame an der Rezeption im Hotel die falsche Adresse gegeben, was sich erst dann herausstellt als ich schon bei der Post bin und sie mit meinem Namen und dem Pass überhaupt nichts anfangen können.
Da ich zu wenig Russisch kann, bitte ich den Chef der Filiale darum, die Nummer anzurufen die mir gegeben wurde.
FedEx lautet die richtige Adresse und der Chef schickt gleich einen seiner Arbeiter los, um mich dahinzufahren, echt superlieb.

Dort angekommen, bedanke ich mich und betrete die Filiale, gebe meinen Pass ab und die Trackingnummer an, dann muss ich drei verschiedene Dokumente ausfüllen und abstempeln lassen, für das Zolllager.
Danach kann ich wieder gehen, leider ohne mein Paket weil dass erst noch geliefert wird, schade ich habe mir etwas anderes erhofft.
Mit Yandex App bestelle ich mir ein Taxi und fahre zu Tobi raus, der mit Vladimir zusammen an der Webasto rumwerkelt.

Wir stellen nach eineinhalb Stunden fest, dass sie eigentlich soweit einwandfrei läuft, aber angeblich zu wenig Luft bekommt, weshalb sie überhitzt und ausschaltet.
Das zu wissen ist immerhin schon ein guter Anfang, mit dem wir arbeiten können.

Wir zahlen Vladimir 5000 Tenge und fahren sogleich weiter zu einem Solarspezialist für Häuser, der aber auch viel Ahnung hat, was die Solarsysteme im Auto betrifft, denn Tobi hat heute am Morgen festgestellt dass die Batterien beim IBS (Dual Batterie-System) nicht so viel Watt anzeigen, wie sie sollten.
Andreji nimmt sich unserer Sache sogleich an und zusammen prüfen wir zuerst die Paneelen die zu, Glück in Ordnung sind, dann den Solarregler und die Spannung der Batterien.
Da wir ja zwei Solarbatterien zu einem Kreislauf zusammengehängt haben, müssen wir dabei alles ausräumen und die hintere Batterie ausbauen, danach werden beide an ein Testgerät angeschlossen.

Die Solarbatterie im Motor funktioniert einwandfrei doch die hintere die in der Kiste war, ist leider defekt was bedeutet, dass wir beide wechseln müssen.
Man sollte niemals zwei verschiedene Batterien zusammenschliessen, weil die eine dabei zu sehr von der anderen ziehen könnte und sie so schnell kaputt gehen.
Nach vier Stunden verschiedener Tests entschliessen wir uns dann, am nächsten Tag  neue Batterien zu kaufen und einzubauen.
Andreij will für die Arbeit nichts haben was uns gar nicht recht ist, aber er besteht darauf.
Wir machen uns auf den Rückweg zum Hotel, wo wir den Kühlschrank ausräumen und alles im Zimmer verstauen müssen, weil wir den Strom nun komplett abgestellt haben.
Danach gehen wir nur noch kurz was essen und dann aufs Zimmer zurück.

Kommentar verfassen