28.08.2017. Erster Tag in Agra

Okay, wir haben es heute nicht geschafft, uns den Taj Mahal anzuschauen und nein, wir haben es auch heute nicht geschafft, Fotos zu machen, was sehr schade ist.

Stattdessen sind wir wieder einer neuen Simkarte hinterhergejagt, weil unsere die wir in Delhi gekauft haben, anscheinend nur in Delhi aktiviert werden kann, was uns natürlich keiner gesagt hat. Doch dazu später.

Der Tag fängt damit an, dass es am frühen Morgen schon relativ laut ist, weil es hier in Indien offenbar nur geringhörige Unterkünfte gibt.

Wir gehen hoch auf die Terrasse und stellen fest, dass unsere Wäsche noch kein bisschen getrocknet ist. Egal, wir setzen uns an einen der Tische und bestellen uns etwas zu essen. Es gibt Toasts, ein Spiegelei, Cornflakes mit Milch und Kaffee.

Nach dem Essen gehen wir zurück aufs Zimmer und ich nutze die Zeit um den Blog des Vortags zu schreiben und die Sachen auf dem Laptop zu ordnen, während Tobi ein paar neue Offlinekarten herunterlädt.

Für das brauchen wir fast den ganzen Morgen.

An der Rezeption erfahren wir dann, dass unsere Simkarten hier im Bundestaat Uttar Pradesh, nicht funktionieren werden, wenn wir sie nicht in Delhi aktivieren lassen.

Das hat uns beim Kauf der Karten aber niemand gesagt, also sind wir zuerst etwas ratlos.

Wir entscheiden uns anschliessend, mit dem Tuc Tuc in die Innenstadt von Agra zu fahren, um dort eine neue Simkarte zu kaufen. Wir machen uns auf die Socken, fahren kreuz und quer durch Agra, wo wir dank unserem coolen Fahrer der uns als Übersetzer zur Seite steht, je eine Simkarte kaufen können.

Auf dem Rückweg zum Hostel will er uns unbedingt noch ein Juweliergeschäft zeigen, wir haben zuerst keine Ahnung warum, willigen aber ein.

Der Verkäufer dort ist sehr freundlich, zeigt uns seine selbstgemachten Stücke und gibt sein Bestes, um uns etwas zu verkaufen, doch wir bleiben hart. Wir erfahren dabei auch, dass die Tuc Tuc Fahrer eine Provision kriegen, wenn die Touristen etwas kaufen. Ich habe es mir schon gedacht.

Wir fahren also ohne neuen Schmuck zurück zum Hostel und setzen uns auf der Dachterrasse, in die bequemen Korbstühle. Gegen den Abend trifft dann Bennet ein, ein Österreicher, den ich aus einer Weltreise Community kennengelernt habe und der ebenfalls mit seinem Fahrzeug unterwegs ist.

Wir haben uns hier in Agra verabredet um zu dritt weiterzureisen. Als er ankommt ist die Freude gross. Wir trinken ein Bier, essen gemeinsam zu Abend und erfahren so einiges über einander. Es passt einfach wunderbar!  😊              

Wir beschliessen, am nächsten Morgen, früh zum Taj Mahal zu gehen um dort den Sonnenaufgang zu betrachten und hoffen jetzt schon, dass das Wetter ein bisschen mitspielt.

Wir werden sehen!

Nach einem gemütlichen Abend und guten Gesprächen, gehen wir alle frühzeitig zu Bett, damit wir am nächsten Morgen, fit in den neuen Tag starten können.

 

 

Ein Gedanke zu “28.08.2017. Erster Tag in Agra

Kommentar verfassen