20.07.2017. Wir bleiben einen Tag länger in Quetta

Der Morgen kam und mit ihm ein neuer Tag.

Um ca. halb 8 Uhr klopfte ein Angestellter des Hotels an unsere Zimmertür und teilte uns mit, dass sie uns um 8 Uhr das Frühstück bringen würden.

Wir standen auf und setzten uns in die Lobby um uns ins Wifi einzuloggen und ein Hotel für unsere Weiterfahrt nach Sukkur zu suchen. Irgendwann kurz nach 8 frühstückten wir im Hotelgarten und um 9 Uhr wurden wir von der Polizei besucht, die uns zum nächstgelegenen Büro bringen mussten, damit wir dort die Bescheinigung für die Weiterfahrt einholen konnten. Wir warteten als sich ein Vietnamese zu uns gesellte, der am Vorabend von Sukkur mit der Eskorte angereist war. Sein Name ist Dan Dang Khao, aber wir nennen in Tin Tin, was etwas einfacher ist. Zusammen mit ihm und der Polizei fuhren wir zum Polizeigebäude von Quetta, um dort unser Dokument für die Weiterfahrt abzuholen. Tin Tin fuhr auf dem Motorrad mit der Polizei mit und wir folgten ihm, mit dem Tuck tuck.

Beim Polizeigebäude wurden wir ein Büro gebracht, wo wir zuerst warten mussten. Wir plauderten und kicherten ausgelassen, bis uns jemand abholte und in ein anderes Büro brachte.

Dort bekamen wir unser Dokument, mussten aber noch eine Stunde auf unsere Eskorte warten, da die anderweitig beschäftigt waren. Als sie dann schliesslich kamen, fuhren wir mit ihnen im Heck des Fahrzeuges mit, schossen ein paar Bilder und unterhielten uns mit den Jungs. Das Militär fuhr direkt hinter uns und im Hotel angekommen, mussten wir wieder einmal für diverse Fotos vor unserem Fahrzeug hinhalten.

Leider konnten wir heute nicht mehr weiterfahren, da es bereits Mittag war und der Weg nach Sukkur sehr weit ist. Also machten wir das Beste daraus, setzten uns in die Hotellobby, spielten Karten, plauderten mit den Angestellten und vertrieben uns die Zeit damit, wichtige Informationen über das Reisen auszutauschen. Tin Tin, der alleine mit einem Motorrad reist, war immer mit von der Partie und wir hatten es richtig lustig mit ihm.

Am Nachmittag hatten wir im Hotel Besuch von einem Parlamentsmitglied und noch mehr Polizei, Militär und ein paar Jungs von der Terroreinheit, gesellten sich zu uns.

Da das Hotel komplett ausgebucht war, entschieden wir uns dafür, im Auto zu schlafen wo es in der Nacht ohnehin kühler ist.

Tin Tin hatte zum Glück sein Zelt dabei, er wird die Nacht im Hotelgarten verbringen.

Am Abend wurden wir für ein Interview angefragt, um ein bisschen etwas über Pakistan zu erzählen und wie wir es erleben. Also taten wir ihnen den Gefallen und das Ergebnis war ziemlich gut.

Später am Abend assen wir dann Znacht .

Das Fernsehen gesellte sich zu uns und fragte uns für ein Interview an, wo sie uns fragten, wie es uns hier in Pakistan gefällt und wie wir es uns vorgestellt hatten. Klar machten wir mit und als es vorbei war, spielten wir alle zusammen Karten, bis spät in die Nacht.

Wir hatten einen super witzigen Tag und er Manager des Hotels, hatte uns noch ein Bier reingeschleust, das wir sehr genossen.

Es kümmerten sich alle super um uns und wir waren sehr gut aufgehoben.

Trotzdem sind wir froh, wenn wir morgen weiterfahren können.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close