18.05.2017. Ein Tag Pause ;)

Am frühen Morgen beschlossen wir, einen Tag länger auf unserem Campingplatz zu bleiben um ein bisschen zu chillen und klar Schiff zu machen. Aber zuerst ging ich in den kleinen Supermarkt neben dem Camping um Orangensaft und Fetakäse für das Frühstück einzukaufen.

An der Rezeption verlängerte ich dann als erstes unseren Aufenthalt hier. Danach assen wir zuerst was, brachen dann unser Heckzelt ab und stellten unser Fahrzeug um, damit wir mehr Sonnenlicht auf unsere Solarpanells bekamen.

Als wir uns wieder neu eingerichtet hatten, wollten wir auch noch Wäsche waschen, weil wir schon bald keine frischen Kleider mehr hatten. Eine Waschladung kostete wuchere fünf Euro aber dank meinem Verhandlungstalent, konnten wir für den gleichen Preis, zwei Maschinen waschen.

Leider waren die Kleider am Ende des Waschprogramms so nass, dass sie erst am späten Abend einigermassen trocken wurden, obwohl sie den ganzen Tag draussen in der Sonne gehangen hatten.

Wir nutzten den Tag damit, uns mit den anderen Gästen des Campingplatzes zu unterhalten, lernten dabei ein paar sympathische Schweizer kennen und freundeten uns mit einem Deutschen an, der alleine unterwegs war.

So konnten wir alle unsere Erfahrungen austauschen und uns gegenseitig ein paar Tipps auf den Weg geben.

Die Sonne wechselte sich mit den Wolken ab und manchmal hatten wir das Gefühl, es finge gleich an zu regnen. Glücklicherweise blieb es trocken, das wäre für unsere aufgehängte Wäsche ganz schön mies gewesen.

Den restlichen Abend verbrachten wir mit unseren Schweizer Freunden und dem Deutschen, sowie unseren italienischen Nachbarn, die sich auch noch kurz zu unserer Runde dazugesellten.

Das wars eigentlich schon für heute, denn  sonst haben wir nicht viel unternommen.

Das Motto unseres Bildes nennt sich: Zufällig 😀20170518_202824

1 Kommentar zu „18.05.2017. Ein Tag Pause ;)

  1. Jacky Floormiller 18. Mai 2017 — 20:58

    Hoi zäme,
    Ist ja cool was ihr so alles erlebt! Vielen Dank für die tolle Berichterstattung. Schaue jeweils auf der Karte, wo ihr ungefähr unterwegs seid. Toll, wie gastfreundlich ihr jeweils empfangen werdet. Da können wir Schweizer noch was lernen.
    Mich würde interessieren, wer so alles euren Blog liest. Also ihr Leser, meldet euch und schreibt mal was.
    Liebi Grüess
    Papi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close