29.11.2017. Ein Besuch im Berjaya Shoppingcenter und ein Abendessen mit lieben Freunden

Das Wetter sieht am heutigen Morgen nicht sonderlich vielversprechend aus, deshalb beschliessen Tobi und ich, einem der grössten Einkaufszentren der Welt einen Besuch abzustatten. Das Berjaya Time Square Einkaufszentrum befindet sich unweit von uns und ist zu Fuss gut erreichbar, deshalb machen wir uns nach dem Aufstehen sogleich auf den Weg dahin.

Es ist grau und trüb und es sieht nach Regen aus, als wir dort ankommen.

Wir betreten die Mall und staunen nicht schlecht als wir die beeindruckende Höhe des Berjaya Time Square zu Gesicht bekommen.

Alles ist weihnachtlich dekoriert, überall läuft Weihnachtsmusik und funkelnde Lichter und Tannenbäume, runden das Ganze ab. Und das in einem muslimischen Land!

Man muss kein Genie sein um auf der Stelle zu erkennen, dass es sich dabei um reine Geldmacherei handelt und bestimmt nicht um eine christliche Tradition, wie sie bei uns gehalten wird. Trotzdem sieht es schön aus und die Kinder und Erwachsenen freuen sich.

Das Gebäude selbst ist insgesamt 203m hoch und verfügt über eine Fläche von 700’000m2 wobei sich über 1000 Geschäfte und ein Hotel darin befinden, sowie einen der grössten Indoor Vergnügungsparks der Welt.

Somit ist es eigentlich kein Wunder das Tobi und ich den ganzen Tag damit verbringen, alle Stockwerke abzulaufen, den Vergnügungspark zu bestaunen, alle Läden abklappern und uns dabei noch Schuhe und T-Shirts kaufen, weil es hier echt saugünstig ist.

Die Zeit vergeht wie im Fluge und um fünf Uhr sind wir zurück im Hotel, wo wir gleich darauf unter die Dusche hüpfen und uns für den Abend herrichten.
Da Peter noch mir per Mail noch ein paar Dokumente zum Unterzeichnen gesendet hat, treffen wir uns um halb acht mit ihm und seiner Frau Anne, bei unserem Hotel wo er uns aufpickt und mit uns zu einer Mall fährt, wo wir zu viert Abendessen gehen.

Die Auswahl ist riesig! Es gibt wirklich alles von A-Z, was die asiatische Küche zu bieten hat.

Mit einem Teller Beef Fried Rice und anderem Zeugs, setzen wir uns an den Tisch und plaudern. Es ist schön, die beiden mal zu treffen anstatt immer nur am Telefon oder per Mail Kontakt zu haben und ich freue mich sehr.

Nach dem Essen laufen wir rüber zur Pavilion Mall, wo wir uns bei Bier und Live Musik in einem Pub unterhalten und den Abend geniessen.

Die beiden sind so tolle Menschen und unglaublich lieb, dass wir sie auf der Stelle ins Herz schliessen.

Der Abend geht leider viel zu schnell vorbei und nachdem sie uns wieder bei unserem Hotel abgesetzt haben, gehen wir gleich ins Bett.

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: