Immer wieder Ärger mit dem Strassenverkehrsamt…

Vom ersten Mal Fahrzeug vorführen bis zu: Alle guten Dinge sind drei, haben wir etliche Diskussionen mit dem Strassenverkehrsamt hinter uns gebracht.
Angefangen beim ersten Mal, als unser Cool running’s vorgeführt wurde und nicht durchkam, weil unser Bünzliverein feststellte, dass das Nummernschild um wenige Milimeter nach links verschoben werden musste. (Nicht dass man sich sonst noch in der letzten Zahl irrte), das Katzenauge fünf Zentimeter zu hoch gelegen war und unser Klappdach nicht abgenommen wurde, weil der deutsche TÜV, nicht als ausreichend empfunden wurde.Nach einem sehr freundlichen Brief von Toyota Schweiz, die uns zudem: Ich zitiere: „Eine tolle Reise  mit unserem Buschtaxi“, wünschten und unser Hubdach als standartgemäss, bestätigten, gings dann an den zweiten Vorführungstermin und siehe da, wir kamen durch.

Zu dumm nur dass sie dabei vergassen, unser Klappdach auch im Fahrzeugausweis einzutragen und zudem unterging, dass Cool running’s einen neuen Fahrzeugtyp braucht, da er als Lieferwagen nicht mehr durchgehen konnte.
War ja klar dass uns das Strassenverkehrsamt deswegen zu einem weiteren Vorführvergnügen verdonnerte. Nun hoffen wir, dass die ganze Geschichte nach dem dritten Mal, endlich zum Ende kommt und wir unbesorgt dort weitermachen können, wo wir aufgehört haben.

Kommentar verfassen