06.12.2017. Wir holen unseren Göppi ab! :D

Um halb acht weckt uns mein Handy und wir bleiben noch eine Weile liegen und nutzen die Zeit, um Musik zu downloaden und zu chillen.

Kurz vor zehn werden wir von Peter abgeholt, der mit uns nach Port Klang fahren will, um unseren geliebten Cool running’s abzuholen.
Unterwegs frühstücken wir in einem kleinen indischen Restaurant, es gibt Roti Chennai und Eistee, alles wunderbar.
Danach machen wir uns auf den Weg zum Warehouse, wo unser Frachtcontainer steht.
Dieses ist jedoch gar nicht so einfach zu finden und auch Google Maps hat da seine Probleme, wir fahren ein paar Mal im Kreis herum, bis wir es endlich gefunden haben.
Dort angekommen, sehen wir unseren Container auch gleich und ich bin total aufgeregt und freudig als ein Angestellter kommt und das Seal durchschneidet, die Tür öffnet und unser Göppi unversehrt dasteht.

Wir hüpfen gleich hinein und ich strahle wie ein Honigkuchenpferd, das Auto hat mir so gefehlt!

Tobi macht sich sogleich an die Arbeit und schliesst die Batterien wieder an, während ich ein paar Fotos mache und mit Peter plaudere, der sich genauso freut wie wir.

Während Tobi rückwärts aus dem Container fährt, wickle ich alle Gurten auf und lege allesbereit, um es kurz darauf ins Auto zu räumen.

Nachdem wir das ICP (international circulation permit), sowie unser Carnet und alle anderen Unterlagen zurückerhalten haben, machen wir uns zusammen mit Peter auf den Weg zur nächsten Tankstelle, um zu tanken.

Danach gehen wir zu dritt etwas essen, es ist schon nach Mittag und wir sind alle hungrig.

Hier ein grosses Lob an Peter, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hatte, das alles reibungslos funktionierte und zwar von A-Z, der sich für uns ins Zeug gelegt hat, uns Versicherungen und alles was dazu gehört organisierte und uns bis zu dem Moment wo wir ins Auto stiegen, nicht eine Sekunde gezögert hat uns zu helfen und uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Auch nach dem Essen als wir die Karte (Touch’n go), für die Zahlstationen kaufen müssen, geht er mit mir an den Schalter und steht mir zur Seite.

Unterwegs winkt er uns noch zu und fährt dann zu seinem Office, während Tobi und ich nach Kuala Lumpur zurückfahren und unser Fahrzeug vor dem Hotel parkieren, wobei der Hotelmanager ein Auge zudrückt.

Wir machen uns sogleich an die Arbeit, räumen unser Material wieder aufs Dach und versuchen soweit es geht noch klar Schiff zu machen, bevor es dunkel wird.
Danach machen wir uns auf den Weg nach Chinatown wo wir etwas zu Abend essen, es ist schon kurz nach halb acht.

Nach dem Essen schlendern wir ein bisschen durch die Läden, kaufen sinnloses Zeug und machen uns anschliessend auf den Rückweg zu unserem Hotel, wo wir unter die Dusche hüpfen, Kleider waschen und anschliessend bald ins Bett gehen.

Wir sind beide total happy, dass wir unseren Göppi wieder haben und er jetzt hier bei uns in Malaysia ist.

Wir wünschen Euch allen einen schönen Samichlaus Tag!

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: